Trauma Arbeit

Somatic Experiencing® (SE)

Wir Menschen und somit auch unser vegetatives (unwillkürliches) Nervensystem sind tagtäglich sich verändernden Einflüssen ausgesetzt. Idealerweise funktioniert die Selbstregulation und der Wechsel von Anspannung und Entspannung folgt seinem individuellen, biologisch fliessenden Rhythmus.

Werden wir jedoch mit einem Erlebnis konfrontiert welches von unserem Körper als bedrohlich empfunden wird, werden verschiedene körperliche Reaktionen mobilisiert. Wir machen uns bereit für Selbstschutz und Verteidigung und der Kampf, Flucht oder Erstarrungszustand wird aktiviert. Gelingt es uns diese Zustände zu vervollständigen, kann unser Nervensystem wieder in die eigene Balance zurückfinden. Die physiologischen Zyklen von Anspannung und Entspannung fliessen weiter. Gelingt es uns jedoch nicht, bleiben wir in der Reaktion stecken und das Nervensystem wird in seiner Selbstregulation gestört – Trauma entsteht! Der Rhythmus des vegetativen Nervensystems ist blockiert und kann verschiedenste körperliche und psychische Beschwerden auslösen.

Was ist also ein Trauma?
Ein Trauma wird durch ein Ereignis ausgelöst, welches die Selbstregulationsfähigkeit unseres Nervensystems überfordert. Es lässt uns zurück mit einem Gefühl der Überwältigung und Hilflosigkeit und kann verschiedenste physische und psychische Beschwerden auslösen.

„Ein Trauma ist im Nervensystem gebunden. Es ist somit eine biologisch unvollständige Antwort des Körpers auf eine als lebensbedrohlich erfahrene Situation. Das Nervensystem hat dadurch seine volle Flexibilität verloren. Wir müssen ihm deshalb helfen, wieder zu seiner ganzen Spannbreite und Kraft zurückzufinden.“ (Peter A. Levine)

Ziel der Trauma Arbeit Somatic Experiencing® ist: die blockierten Rhythmen des Nervensystems schrittweise wieder in Fluss zu bringen. So findet unser Körper zurück zu einem Gefühl von Normalität, Energie und Wohlbefinden. Körper, Geist und Seele werden Stück für Stück entlastet und helfen, uns zu entspannen und die eigene Balance wieder zu finden.

Ich arbeite mit den Kenntnissen der verbalen Trauma Begleitung nach Peter Levine. Die Möglichkeit, den Körper in seiner Aktivierung zu verstehen, sich an Sicherheit zu orientieren und eigene Ressourcen einfliessen zu lassen, ist eine ideale Ergänzung zur Craniosacral Therapie.

Gerne bin ich bei Fragen für Sie da, melden Sie sich unverbindlich bei mir.

Weiter Informationen finden sie auch unter der Homepage des Somatic Experiencing® Verbandes Schweiz http://www.se-ch.com